Serfaus in Tirol

Serfaus ist eine kleine Gemeinde im Tiroler Bezirk Landeck, die über eine lange Tradition des Wintertourismus verfügt. Die ideale Lage auf einer Terrasse des Inntals, die Nähe zum Skigebiet Serfaus-Fiss-Ladis und etliche Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten vor Ort machen Serfaus zu einem beliebten Ziel für Wintertouristen in Österreich.

Geographische Lage von Serfaus

Der Ort befindet sich am Fuß der Samnaungruppe auf einer südlich ausgerichteten Terrasse im oberen Inntal. Die 500 Meter oberhalb des Tals gelegene Gemeinde ist gut an weitere Wintersportorte wie Kappl, Fiss, Tösens, See, Pfunds und Ried im Oberinntal angeschlossen.

Sehenswürdigkeiten in Serfaus

Für Kulturinteressierte sind vor allem die zahlreichen barocken Kirchen und Kapellen sehenswert. Mit schöner Architektur und Innenausstattung können die Pfarrkirche Mariä Himmelfahrt, die Wallfahrtskirche Unsere liebe Frau im Walde, die Filialkirche Sankt Georg sowie die Kapellen zum Heiligen Sebastian, zur Heiligen Ursula und Mariahilf aufwarten. Eine Besichtigung lohnt des Weiteren die Burgruine von Serfaus.

Wintersporttourismus

Der Wintersport hat in Serfaus eine lange Tradition. Der Ort verfügt über ca. 7.500 Gästebetten in zahlreichen Hotels und Pensionen und verzeichnet jedes Jahr fast 900.000 Übernachtungen. Somit ist er in der Wintersaison das meistbesuchte Urlaubsziel der Region. Nach Sölden, Sankt Anton und Ischgl ist Serfaus mittlerweile zu einem der beliebtesten Winterurlaubsgebiete in Tirol aufgerückt. Dies ist in erster Linie auf die zusammengeführte Skiregion Serfaus-Fiss-Ladis zurückzuführen, die 1999 eröffnet wurde. In einer idealen Lage zwischen 1.200 und 2.800 Metern Höhe bietet das Skigebiet zahlreiche perfekte Abfahrtsstrecken, die von 70 Liftanlagen erschlossen werden. Von den 204 Pistenkilometern können 155 künstlich beschneit werden. Das Skigebiet Serfaus-Fiss-Ladis hat aber nicht nur etwas für Abfahrtslauf und Snowboarding zu bieten. Darüber hinaus stehen präparierte Loipen mit einer Gesamtlänge von 135 Kilometern und eine Rodelbahn von 10 Kilometern Länge zur Verfügung. Außerdem können die Gäste auf 70 Kilometern geräumten Wanderwegen die einzigartige Naturlandschaft am Oberen Gericht genießen.

Seilbahnen in Serfaus

Als Zubringer ins Skigebiet stehen in Serfaus mehrere moderne Seilbahnen zur Verfügung. Eine komfortable Kabinenbahn führt von der Talstation bis zur Komperdellsalpe auf 1.982 Metern Höhe. Von dort aus kann man mit der Lazidbahn bis auf über 2.300 Metern Höhe weiter fahren. Als Alternative steht die Alpkopfbahn zur Verfügung, die die Gäste zum 2.000 Meter hoch gelegenen Alpkopf bringt.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *